Raspberry Pi – Ubuntu MATE installieren



Ubuntu MATE basiert auf der Linux Ubuntu Distribution, die lediglich mit dem MATE-Desktop ausgestattet wurde.

Systemvoraussetzungen

Die SD-Karte muss mit FAT32-Dateisystem formatiert worden sein. Die Anleitung befindet sich hier.

Empfohlen wird Raspberry Pi 4 Model B oder Compute Module 4 mit mindestens 2 GB RAM und 16 GB microSD-Karte.

Eine Installation auf Raspberry Pi 2 oder 3 ist möglich, wird aber aufgrund des zu kleinen Arbeitsspeichers (1 GB) nicht empfohlen.

Raspberry Pi 1 unterstützt Ubuntu MATE gar nicht. Die ARMv6 Prozessor-Struktur und sein Befehlssatz erlauben die Ausführung nicht.

Download

Auf der Ubuntu MATE Download-Seite die Raspberry Pi 32-bit oder 64-bit Variante wählen.

Ubuntu MATE - CPU-Struktur-Varianten
Ubuntu MATE – Auswahl der CPU-Struktur

Die Long Term Support (LTS) oder die letzte Version auswählen.

 

Ubuntu MATE - Versionen
Ubuntu MATE – Versionauswahl

Die Download-Methode wählen. Hier kann die Direct Download-Option genutzt werden. Bei BitTorrent wird nur eine .torrent-Datei heruntergeladen, die dann in einem Torrent-Client wie KTorrent geöffnet werden muss.

 

Ubuntu MATE - Download-Quelle wählen
Ubuntu MATE – Download-Quelle wählen

Zum Schluss die heruntergeladene Archiv-Datei (.xz) entpacken.

 Installation

Die microSD-Karte über einen Adapter in den Rechner einstecken.

Raspberry Pi Imager öffnen. Über OS WÄHLEN ⇒ Eigenes Image die entpackte .img-Datei laden.

Für die weitere Vorgehensweise siehe “Raspberry Pi OS mit Raspberry Pi Imager installieren”.

 

Anzeige

 



 

War diese Seite für dich informativ? Hat sie dir gefallen und geholfen?

Dann unterstütze die Weiterentwicklung mit einer kleinen Spende!

Die Spenden werden für die Lizenzen sowie neue Hard- und Software verwendet, die für weitere Projekte auf dieser Webseite eingesetzt werden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.