GNU GRUB 2

 




grub2-teaser_300x349GRUB 2 ist die zweite Bootloader – Generation des populären Vorgängers GNU GRUB (GRand Unified Bootloader), der ursprunglich in 1995 von Erich Boleyn entwickelt und mit der Veröffentlichung vom GRUB 2 zum GNU GRUB Legacy umbennant wurde. Der Name GNU GRUB bezieht sich jetzt auf den GRUB 2. Seit der letzten offiziellen GRUB Legacy Version 0.97 vom 07. Mai 2005 wird dieser nicht mehr weiterentwickelt und unterstützt.

In 2002 startete Yoshinori K. Okuji das Forschungsprojekt PUPA (Preliminary Universal Programming Architecture for GNU GRUB) mit dem Ziel den GRUB-Kern zu verbessern und ihn sauberer, sicherer, robuster, leistungsfähiger und portabler zu machen. Schließlich wurde das PUPA-Projekt am 7. August 2005 zu dem ersten GRUB 2 Pre-Release 1.90.

Die Versionsnummern 1.9x, die oft zu Verwierrung bezüglich der Generation führen, bezeichnen die Vorabveröffentlichungen der GRUB 2 Version 2.00, die am 19. Mai 2013 endgültig fertiggestellt wurde.

Der GRUB 2 ist eine komplette Neuentwicklung und obwohl einige Module oder ihre Teile von dem Vorgänger übernommen wurden, zum GRUB Legacy nicht abwärtskompatibel. Die aktuelle Version ist die 2.02.

Ab 2007 fingen die ersten GNU/Linux – Distributionen an, den GRUB 2 als Erweiterung und ab dem Ende 2009 standardmäßig in ihre Installationspakete aufzunehmen. So zum Beispiel:

  • Ubuntu 9.10 (Oktober 2009)
  • Debian 6.0 (Februar 2011)
  • Fedora 16 (November 2011)
  • openSUSE 12.2 (September 2012)
  • Solaris 11.1 (Oktober 2012)

 

 


 

GRUB 2 Releases:

Alle GRUB-Releases zum Herunterladen
GRUB Thread-Archiv

 



Anzeige